Rennende Hunde

fotografieren

Hunde in Action zu fotografieren ist die Königsklasse der Hundefotografie. Selbst professionelle TierfotografInnen scheitern regelmäßig an dieser Herausforderung. Dabei ist es gar kein Hexenwerk – viele FotografInnen machen sich dabei das Leben einfach unnötig schwer oder hoffen auf ihr Glück ganz nach dem Motto „wenn ich einfach lang genug  draufhalte wird schon ein passabler Treffer dabei sein“.

Dabei gibt es einige simple Parameter die man beachten kann, damit aus (fast) jedem Kamera-Schuss ein Treffer wird. In diesem Onlinekurs erkläre ich dir welche Einstellungen und Möglichkeiten es gibt um die perfekten Voraussetzungen für scharfe Actionbilder zu setzen. 

Kapitelübersicht

Das lernst du in diesem Onlinekurs:

Trage dich jetzt in die Warteliste ein und werde informiert, sobald der Onlinekurs erhältlich ist:

Alle meine Bilder entstehen mit den Methoden, die ich ausführlich in dem Onlinekurs erkläre

Fragen & Antworten

Wenn du die Qualität der Bilder erreichen möchtest, die du in meinen Bildern siehst ist es natürlich schon von Vorteil. Gerade das 1. und 2. Kapitel richtet sich an die Personen, die in hochwertigeres Equipment investieren möchten. Die Tipps zur Positionierung, Location, Animation & Motivation, etc. kannst du auch mit einer Handykamera umsetzen.

Ich gehe auf einige technische Parameter ein die du bei deiner Kamera einstellen kannst, um tolle Actionbilder machen zu können. Wenn du etwas Erfahrung darin hast deine Kamera manuell einzustellen ist das natürlich super. Aber selbst wenn du das bisher noch nicht gemacht hast werde ich etwas mehr Hintergrundwissen erzählen, damit du es in Kombination mit der Gebrauchsanweisung gut schaffst alles umzusetzen. Ein Onlinekurs in dem ich die Basics zur (manuellen) Fotografie erkläre ist das allerdings nicht.

Ideal ist es natürlich, wenn dein Hund zumindest kurz sitzen und warten kann, das lässt sich in der Regel aber mit etwas Geduld und Zeit lernen. Alternativ erkläre ich einige Varianten die du problemlos mit einer Hilfsperson umsetzen kannst – selbst wenn ein Hund einmal nicht so gut hört.

Dieser Onlinekurs richtet sich ausschließlich an Personen, die einzelne Hunde scharf fotografiert bekommen möchten. Hierbei handelt es sich um die Basics, die man mit etwas Übung aber auch auf Hundegruppen anwenden kann. Da sich mehrere Hunde aber selten exakt gleich schnell bewegen gibt es hierfür natürlich keine Erfolgsgarantie.

Nutze gerne das Kontaktformular unter raphaelaschiller.de/kontakt, um mir deine individuelle Frage zu stellen.

Hallo, ich bin Raphaela und habe meine Passion zum Beruf gemacht: die professionelle Hundefotografie!

Mit 14 Jahren habe ich den Weg zur Fotografie gefunden und wälze mich seitdem mit meiner Kamera und Hunden auf dem Boden, um charaktervolle Erinnerungen an die einzigartigen Vierbeiner festzuhalten. 

HundebesitzerInnen schätzen meine Bilder wegen ihres natürlichen zeitlosen Stils, aber auch wegen der hohen Bildqualität. Mich selbst packt nach jedem Fotoshooting wieder die pure Begeisterung, wenn ich die Bilder in 100% Ansicht ansehe und ich jedes winzige Härchen detailgetreu getroffen habe. Grundsätzlich würde ich mich nicht als Perfektionistin beschreiben, bei der Bildqualität sind mir 100% aber gerade noch so gut genug.

Mit diesem Anspruch an meine Bilder habe ich in den letzten Jahren eine smarte Methode entwickelt, wie ich es schaffe jeden Hund rennend scharf abzubilden. Ohne dass der Hund unzählige Male hin und her rennen muss.

Ein großer Meilensteil für mich persönlich war es, dass sogar die Canon Academy mehr über meine Arbeit als Hundefotografin erfahren wollte. Hier durfte ich als Gastspeakerin darüber berichten wie ich arbeite und wie ich es schaffe die Schokoladenseite jedes Hundes hervorzulocken.

Trage dich jetzt in die Warteliste ein und werde informiert, sobald der Onlinekurs erhältlich ist: